Anzeige

Das Unternehmen Alloc

Floors for living- das ist der Slogan der Firma Alloc.

Das Unternehmen Alloc

Gegründet im Jahre 1992, entwickelte sich Alloc bald zu einem der führenden Hersteller von Holzfußböden weltweit. Indem aktuelles Design und modische Trends mit jahrhundertealten Traditionen verbunden werden, schafft es Alloc, Ihnen Fußböden von höchster Qualität zu bieten.

Der Hauptsitz von Alloc befindet sich im norwegischen Ort Lyngdal im Bezirk Vest-Adger. Hier befindet sich auch noch immer die Produktion, in der neben Hochdrucklaminaten auch weitere Laminate hergestellt werden. Und diese Fabrik hat es in sich: 6 Millionen m²; Fläche, 3 Produktionslinien und ca. 170 Angestellte, die hier in Lohn und Brot stehen. Obwohl Alloc der tatsächlich einzige Hersteller von Hochdrucklaminaten in ganz Norwegen ist, gehen noch 80% des Produzierten in den Export.

In Wisconsin, USA, genauer gesagt im Ort Racine findet sich die Alloc Inc. - diese Tochtergesellschaft, die im Jahr 1997 gegründet wurde, gehört noch zu 100% zur norwegischen Mutter Alloc AS. Der Einzug in die eigenen Bürogebäude und Warenlager fand im Jahr 1999 statt und die Produktion konnte aufgenommen werden. Im Juni 2001 wurden in die Produktion dann auch die revolutionären Laminatböden mit mechanischer Verriegelung aufgenommen. Bis heute ist die Alloc Inc. in Racine also eigenverantwortlich für den Vertrieb von Alloc-Laminat sowohl in Nordamerika (über ein nationales Vertriebsnetz), als auch in Südamerika zuständig.

Das Unternehmen Alloc

Im Jahr 1996 präsentierte Alloc das revolutionäre und inzwischen patentierte Verriegelungssystem, welches das Verlegen von Laminatboden ganz ohne Einsatz von Leim ermöglicht: Die Böden werden einfach miteinander verklickt, also durch mechanische Kraft verbunden und halten dann jahrelang bei dauerhafter Qualität, ergeben also einen perfekten Boden, der lange erhalten bleibt. Innovation und Weiterentwicklung war von Anfang an und ist noch immer eines der wichtigsten Leitprinzipen des Unternehmens und hat dazu geführt, dass Alloc heute eine breitgefächerte Produktpalette an Laminaten anbieten kann, mit allem nötigen Zubehör und für alle Einsatzbereiche, nicht nur als Boden, sondern auch z.B. als Wandverkleidung. Ob in heimeligen Wohnungen, professionellen Büros oder vielbeanspruchten Geschäftsräumen, vornehmen Eingangshallen oder gemütlichen Schlafzimmern, Alloc-Laminat eignet sich für jeden denkbaren Einsatzort.

Heute gehört Alloc zur belgischen Konzerngruppe Beaulieu International Group: Dieser Verband besteht aus drei Hauptabteilungen, nämlich der Holzprodukte-, Garn- und Teppichabteilung. Im Jahr 2004 konnte die Beaulieu International Group einen Umsatz von 500 Milliarden Euro verzeichnen und beschäftigte zu dieser Zeit ca. 2000 Angestellte.

Tätig im Bereich der mechanischen Verriegelungssysteme für Fußböden ist die Välinge Aluminium AB: Neue Verriegelungssysteme werden entwickelt sowie Produktionsausrüstung und -verfahren. Im Jahr 1977 waren es Angestellte der Perstorb AB, die den Laminatfussboden entwickelten. Das revolutionäre Fußbodenverriegelungssystem ist weltweit durch mehrere Patente geschützt, weshalb es nur von Schlüsselpartnern der Firma Alloc benutzt wird. Alloc ist außerdem Mitglied im Verband europäischer Laminatproduzenten (Association of European Producers of Laminate Flooring).