Anzeige

Sonneneinwirkung auf das Parkett

Um unangenehme Spuren der Sonneneinwirkung auf das Parkett zu vermeiden, sollte man sich gut beraten lassen, was Sonnenschutzjalousien und Rollos angeht. Das erspart unnötige Folgekosten für das Aufarbeiten von ausgeblichenen Stellen im Parkett. Denn spätestens wenn die Möbel einmal umgestellt werden, ist zu sehen, was sich keiner wünscht: verblichene Holzbereiche durch Sonneneinwirkung auf das Parkett . In dieser Hinsicht lässt sich durch den Einsatz moderner Raumtextilien Einiges verhindern. Die trendigen Materialien der neuen Rollos und Dachfensterrollos haben für jede Wohnsituation eine Lösung. Auch die Farbpalette wurde in den letzten Jahren enorm erweitert. Die beliebtesten Farben sind zudem in vielen Nuancen erhältlich.

Da die Stoffe der modernen Sonnenschutztextilien - von glatt und schlicht bis hin zu leicht strukturiert - bestellt werden können, hat das einfallende Licht eine besondere gefilterte Wirkung. Je nach Wunsch kann der Raum komplett verdunkelt oder aber nur vor zu starker Sonneneinwirkung geschützt werden. Dann bricht sich das Licht in der schönen Struktur des Textilrollos auf Wand und Boden.

Sehr wichtig ist für die oberen Stockwerke und das Dachgeschoss, ein Schutz mit einem Velux Dachfenster Rollo. Gerade dort, wo die Sonne am stärksten auf das Haus und die Fenster trifft, ist es ein sehr guter Schutz vor zu viel Hitze. Die innovativen Dachfensterrollos passen sich fast jeder Dachfensterlösung an. Denn das größte Problem in Mietwohnungen sind Bohrungen, die beim Auszug durch teure Reparaturen wieder rückgängig gemacht werden müssten. Hierfür gibt es Dachfensterrollos ohne Bohren. Die Handhabung dieser neuen Rollo-Generation ist denkbar einfach. Das Dachfenster Rollo ohne Bohren befestigen wird mit einer stabilen Klemmträgertechnik möglich. Und beim Auszug können diese Klemmrollos wieder einfach abmontiert werden.